Lebenskrise: Es müssen nicht immer Antidepressiva sein

6 Wertungen (5 ø)
2052 Aufrufe

Alle Rechte vorbehalten

• Das Video darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Gast
Mir wurde in der Klinik gesagt ich müsse Sertralin noch mindestens ein Jahr weiter nehmen um einer erneuten Depression vorzubeugen. Vom Chefarzt der Klinik! Wenn ich das nicht machen würde könnte ich davon ausgehen das es mir wieder schlechter gehen wird. Naja ich habe es nicht gemacht!
#5 am 05.02.2020 von Gast
  0
Gast
Aus meiner Sicht sind die steigenden Zahlen ergebnis dessen, dass sehr sehr viele Patienten es nicht mehr schaffen, die Medikamente wieder abzusetzen. Dann werden sie über viele Jahre weiter genommen, da Absetzversuche immer wieder scheitern. Mehr und mehr gibt es dazu Veröffentlichungen auch in der Fachpresse - in Foren und Selbsthilfegruppen ohnehin schon lange.
#4 am 01.02.2020 von Gast
  0
Gast
Aufgrund der desolaten Wartezeiten auf eine Psychotherapie ist das Verschreiben von Antidepressiva oft aus der Not geboren, dem Patienten zumindest bis dahin "etwas in die Hand zu geben".
#3 am 01.02.2020 von Gast
  0
Gast
Bin als Pharmazeutin in einer öffentlichen Apotheke tätig. Beobachte seit Jahren die besorgniserregende Zunahme bei der Abgabe von Antidepressiva, vor allem auch an junge Patienten. Vorhergehende Generationen hatten zum Großteil schlimmere Lebenskrisen zu bewältigen und hatten keine Antidepressiva zur Verfügung. Aufgrund der starken Nebenwirkungen sollten Nurzen/ Risiko besser gegeneinander abgewogen werden.
#2 am 01.02.2020 von Gast
  0
Gast
Habe reichlich Antidepressiver bekommen bei PNP ohne Erfolg wurde eher depressiv
#1 am 01.02.2020 von Gast
  0
Operationsmitschnitte, Vorträge, Interviews oder andere medizinische Videos hochladen und mit Kollegen teilen.

Hochgeladen von