Smoothies - gesund oder ungesund?

1 Wertungen (4 ø)
38 Aufrufe

Dr. Heart erklärt, was bei der Zubereitung von Smoothies zu beachten ist, damit sie nicht nur lecker, sondern auch gesund sind.

Alle Rechte vorbehalten

• Das Video darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Die Magenentleerung verzögern, das müsste bei Smoothies einmal wissenschaftlich geprüft werden. Der Durchlauf des kaum vom Körper angewärmten und von den Speichel-und Magenenzymen kaum aufgeschlossenen, rohen Pflanzenstoffen in den Zwölffingerdarm, wo auch die Bauchspeicheldrüse kaum Zeit hat, der vorbeieilenden Flüssigkeit ihre Enzyme freizugeben und den pH Wert zu regulieren, kann im Dünn-und Dickdarm möglicherweise deutliche Schleimhautreizungen hervorrufen (Fruchtsäuren, Fructose) und auch anderen als den "gesunden" Darmbakterien eine willkommene Nahrung bieten, um sich zu vermehren. Manche Menschen spüren diesen gewissen kleinen "Stein" im Bauch nach einem Smoothie. Fazit mit Frage: Sind smoothies evidenzbasiert gesund? (Bitte keine Diskussion über "basische" Ernährung. Das ist ein vollkommen anderes Thema...)
#2 am 07.07.2019 von Dr. med Edgar Mestre (Arzt | Ärztin)
  0
Gast
Nur soviel Smoothis zubereiten als man sonst auch isst. Hat mir gut gefallen!
#1 am 12.07.2018 von Gast
  0
Operationsmitschnitte, Vorträge, Interviews oder andere medizinische Videos hochladen und mit Kollegen teilen.

Hochgeladen von