Hirnströme sichtbar machen - Was ist ein EEG?

6 Wertungen (5 ø)
3397 Aufrufe

Die Elektroenzephalographie ist nun etwa 80 Jahre alt - und nachwievor eine Standard-Methode der Diagnostik in der neurologischen Arztpraxis und in der Forschung. Dieser Videopodcast, für den uni-bonn.tv Prof. Dr. Christian Elger und Maria Schruff besucht hat, stellt die Untersuchung vor. Dieser Videopodcast ist entstanden durch die Förderung der Stadt Bonn.

Quelle: uni-bonn.tv, Veröffentlicht: März 2014

Alle Rechte vorbehalten

• Das Video darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Gast
Wie schaut es mit Auswirkungen auf Elektrosmog aus. Wenn man nachweisen kann, dass das Hirn durch diversen Elektrosmog gestresst wird, müsste man ja die Richtwerte für Elektrosmog darauf einstellen. Dauerstress durch z.B. WLAN müsste gesundheitliche Auswirkungen haben. Wenn aber Elektrosmog das Gehirn beeinflusst, dann müssten die Messungen in einem Raum mit wenig Elektrosmog durchgeführt werden, damit nicht der Elektrosmog die Ergebnisse verfälscht.
#2 am 08.10.2020 von Gast
  0
Gast
Fycompa Wirkungsweise
#1 am 20.02.2019 von Gast
  0
Operationsmitschnitte, Vorträge, Interviews oder andere medizinische Videos hochladen und mit Kollegen teilen.

Hochgeladen von