Mallory Weiss Umlagerung

5 Wertungen (4.2 ø)
4295 Aufrufe

Mallory Weiss Umlagerung

nach dem amerikanischen Pathologen George Kenneth Mallory (1900-1986) und dem ungarisch-stämmigen Arzt Soma Weiss (1898-1942)
Als Mallory-Weiss-Syndrom werden longitudinale Schleimhauteinrisse im Grenzgebiet zwischen Magen und Ösophagus bezeichnet. Der Beginn der Schleimhauteinrisse ist dabei definitionsgemäß im Magen. Das Mallory-Weiss-Syndrom tritt gehäuft bei Alkoholikern mit vorgeschädigter Schleimhaut und im Rahmen einer chronischen Refluxösophagitis auf. Die Auslösesituation umfasst insbesondere den Zeitraum nach einem Alkoholexzess mit Erbrechen und damit verbundener Druckerhöhung im Magen und Ösophagus.

 

Quelle: Endoskopie-Atlas

Alle Rechte vorbehalten

• Das Video darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Operationsmitschnitte, Vorträge, Interviews oder andere medizinische Videos hochladen und mit Kollegen teilen.

Hochgeladen von