Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Sortieren nach

Gummihand-Effekt: Das Smartphone in dir - News

Ein Experiment zeigt nun, dass das psychologische Phänomen des "Gummihand-Effekts" auf das Smartphone übertragbar ist. Dieses kann folglich in das körperliche Ich integriert werden. Das Ausmaß sei hie
18.05.2016, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Krankenhauskeime: Stoppt die Kommunikation - News

Weltweit werden Therapieansätze gegen gefährliche Krankenhauskeime gesucht. Nun wird ein Enzym untersucht, das eine wichtige Rolle bei der Behandlung von Infektionen mit dem Krankenhauskeim "Pseudomon
31.03.2016, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Infektionsherde: Moleküle als "trojanische Pferde" - News

Um Infektionsherde gezielt zu lokalisieren, fungieren Zuckermoleküle als "trojanische Pferde", um fotoaktive Farbstoffe in Bakterien einzuschleusen. Dadurch lässt sich der Infektionsherd nicht nur lok
17.03.2016, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Hirnfaltung: Streit um Papierkügelchen-Prinzip - News

Forscher haben gezeigt, nach welchen mathematischen Gesetzmäßigkeiten die Hirnrinde gefaltet ist. Ihre Berechnungen sehen sie als Beleg dafür, dass die Faltung einer fraktalen Form entspricht - vergle
24.02.2016, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Hypoxie: Reporter-Protein bringt Licht ins Dunkel - News

Sinkt die Sauerstoffzufuhr von Zellen, drohen langfristige Schäden. Wie schwerwiegend diese sind, lässt sich häufig erst viel später beurteilen. Mithilfe eines Proteins, das unabhängig vom Sauerstoff
18.02.2016, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Erythrozyten: Reaktionszeit bestimmt "Zappelei" - News

Lange Zeit war man sich uneinig, wie sich rote Blutkörperchen bewegen. Offenbar bringen schnelle Moleküle in der Umgebung roter Blutkörperchen ihre Zellmembran zum "Zappeln". Wenn sie ausreichend Reak
21.01.2016, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

HI-Virus: Auf der Suche nach Immunität - News

SIV, der Vorläufer von HIV, tritt bei afrikanischen Affen auf, führt meist jedoch nicht zu schweren Erkrankungen. Was haben sie den Menschen voraus? Knapp die Hälfte ihrer Erbsubstanz ist aus Transpos
21.10.2015, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Wirkstoffforschung: Isomer-Produktion mit Licht - News

Rhodopsin funktioniert im Auge als Lichtsensor und ermöglicht das Hell-Dunkel-Sehen: Durch Lichteinfall wird Retinal in Isomere umgewandelt. Der Umwandlungsprozess dient als Vorlage für die selektive
08.09.2015, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Rheuma: Bremse für Knochenzerstörung? - News

Das körpereigene Protein Myostatin ist nicht nur für die Muskelregeneration zuständig, sondern fördert auch die Bildung von Osteoklasten und ist so maßgeblich an der Knochenzerstörung bei rheumatoider
21.08.2015, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Herz-OP: Falscher Alarm contra Nierenversagen - News

Eine häufige Komplikation bei Operationen am offenen Herzen ist das Nierenversagen. Die ischämische Präkonditionierung mit den Proteinen TIMP2 und IGFBP7 aktiviert gezielt den Selbstverteidigungsmecha
01.06.2015, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

37 Ergebnisse
Seite: 1 von 4