Lieschen Müller
Sortieren nach

Gustav, Gerda, Karla, Umut und ich - Blog

Meinen Dialekt habe ich mir abtrainiert. In einer deutschen Großstadt hält sich der nicht lange. Zu anstrengend. Man wird nicht verstanden. Und die Patienten halten einen irrtümlicherweise für dümmlic
10.11.2017, Lieschen Müller

Das Schnitzel und die neue Hüfte, bitte - Blog

Samstag Abend. Wochenendtrip. Wandern in der Herbstsonne und Urlaubsfeeling. Einfach entspannend. Ich sitze im Restaurant und genieße mit meiner Familie das gute Abendessen. Hier gibt es das beste Sch
06.11.2017, Lieschen Müller

Rehkitze gibt es genug - Blog

Kollegin Frischling ist ein entzückendes Rehkitz. Wissbegierig, neugierig, ambitioniert, motiviert. Die helfende Hand im Team. Das unsichtbare, intelligente, kleine Wesen, das irgendwie immer da ist.
17.10.2017, Lieschen Müller

Wer saufen kann, kann auch pöbeln - Blog

Ich hasse diese Diskussionen. Der Rettungswagen hat einen jungen Mann hergebracht, der jetzt vor mir steht bzw. schwankt. Es ist fünf Uhr morgens, er hat ein Monokelhämatom, es sickert Blut aus der Na
10.10.2017, Lieschen Müller

„Sie sieht gut aus. Darf man das nicht sagen?“ - Blog

Der sonst so gut und stets zum Flirten aufgelegte Kollege schweigt griesgrämig vor sich hin. Ob er etwas ausgefressen hat, will ich von ihm wissen. Ja und nein. Alles fing damit an, dass er wie so oft
05.10.2017, Lieschen Müller

Jonas, 24, kann nicht ohne Teddy - Blog

Seit ich in Elternzeit bin, verarbeitet mein Unterbewusstsein anscheinend meine vergangenen Patientenfälle. Natürlich vor allem die Fälle, die eine Überraschung bereit hielten. Fehler, die ich gemacht
19.09.2017, Lieschen Müller

Notaufnahme: Ewig warten mit System - Blog

Samstag. Die Notaufnahme ist seit sieben Uhr gefüllt. Was die Dringlichkeit der zu behandelnden Fälle angeht, ergibt sich das Ranking dringend, sehr dringend und extrem dringend. Der dringende Fall, e
05.09.2017, Lieschen Müller

Nicht einschlafen, bleiben Sie wach! - Blog

Ich habe kein Problem mit dem Schlaf. Er ist immer da, wenn ich ihn brauche. Manchmal taucht er allerdings auch auf, wenn ich ihn gar nicht brauchen kann. Beim Autofahren zum Beispiel. Ich kneife mich
24.08.2017, Lieschen Müller

Es war einmal … nichts - Blog

Ach wie gut, dass niemand weiß, um wen es in dem Märchen geht, das mir von einer Leserin überliefert wurde und das ich nun gerne mit euch teilen möchte. Nennen wir die Hauptperson, um die sich die Ges
19.08.2017, Lieschen Müller

Schlaf, Kindlein, schlaf bitte endlich - Blog

Schlafmangel bin ich gewohnt. 80-Stunden-Wochen, drei 24-Stunden-Dienste in einer Reihe, mit viel Glück zwei bis drei Stunden Schlaf am Stück in der Nacht. Nicht schlafen kann ich. Darauf bin ich vorb
14.08.2017, Lieschen Müller

38 Ergebnisse
Seite: 1 von 4