Kontrazeption: Wie sicher sind natürliche Verhütungsmethoden?

5 Wertungen (4.2 ø)
3207 Aufrufe

Ob Zyklus-App oder Basaltemperaturmethode, die natürliche Verhütung liegt im Trend. Doch wie sicher sind natürliche Verhütungsmethoden? Dr. med. Konstantin Wagner beantwortet die Frage im Video.

Alle Rechte vorbehalten

• Das Video darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Statt der "natürlichen Verhütung" empfehlen wir eine hormofreie Verhütung , die wesentlich sicherer ist.
#2 am 18.12.2018 von Frauenärzte am Potsdamer Platz Berlin (InSite)
  0
Gast
Eine gute Alternative zu jenen Apps wäre der Persona Computer, der anhand des Urins die fruchtbaren und unfruchtbaren Tage analysiert. Simpel anzuwenden und ich kann diese natürliche rMethode aus eigener Erfahrung wärmstens empfehlen. Sehr sicher! An den fruchtbaren Tagen muss man natürlich verhüten, wenn man nicht schwanger werden möchte oder enthaltsam bleiben. Und ansonsten ist am Kinder kriegen ja auch nichts verwerfliches. Dann muss das unpassende Lebenskonzept halt in passend korrigiert werden.
#1 am 28.07.2018 von Gast
  0
Operationsmitschnitte, Vorträge, Interviews oder andere medizinische Videos hochladen und mit Kollegen teilen.

Hochgeladen von