Leitlinien zur Reanimation 2015 für Pflegekräfte

7 Wertungen (4.14 ø)
900 Aufrufe

Wir Pflegenden sind, in der Regel, die ersten die in der Klinik einen Kreislaufstillstand bemerken. Deswegen müssen wir genau Wissen was zu tun ist. Die Fachgesellschaften geben ca. alle 5 Jahre neue Leitlinien heraus.    Hier die Links: http://www.grc-org.de/leitlinien2015 www.grc-org.de/leitlinien2015/doc_download/147--leitlinien-kompakt   Wir schauen uns in diesem Video altbewährtes und die Neuerungen an. Viel Spaß dabei.

Alle Rechte vorbehalten

• Das Video darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Gast
Wir haben einen Lifpack 20e von physio-Control dieser kann auch als AED eingesetzt werden. Es gibt ein Rea Team 7-18 Uhr Anästhesie 18 - 7 Intensivpflegekräfte mit Dienstarzt. Wir von der Intensivstation übernehmen die Schulungen sämtlicher Mitarbeiter im Haus. Es wird BLS und ALS geschult. Es ist zu beobachten dass die Qualität der Maßnahmen nach Einführung regelmäßiger Schulungen, deutlich gestiegen ist. Das Interesse an den Schulungen seitens der Pflege ist riesig!
#1 am 25.11.2017 von Gast
  0
Operationsmitschnitte, Vorträge, Interviews oder andere medizinische Videos hochladen und mit Kollegen teilen.

Hochgeladen von