Schlägt Ihr Herz auch für die EM?

1 Wertungen (5 ø)
2182 Aufrufe

Auch “Passivsport” vor dem Fernseher oder als Zuschauer im Stadion kann bei schon vorhandener Herzkrankheit gefährlich werden. Es zeigte sich, dass Männer während spannender Spiele mehr als dreimal so viele Herzinfarkte erlitten wie in einem Kontrollzeitraum ohne Fußball-WM. Dieser Zusammenhang konnte bei der WM 2006 sogar wissenschaftlich nachgewiesen und im weltberühmten New England Journal of Medicine veröffentlicht werden.

So zum Beispiel bei Menschen, die bereits an einer Herzerkrankung wie der koronaren Herzerkrankung leiden. Hier kann es theoretisch tatsächlich durch stressbedingte Blutdruckspitzen zu einem Einreißen von instabilen Ablagerungen, sog. Plaques, in den Herzkranzarterien mit dann nachfolgendem Herzinfarkt kommen. Die gute Nachricht: Ein gesundes Herz verträgt ein noch so spannendes Fußballspiel, selbst wenn es am Ende ein nervenaufreibendes 11-Meter-Schießen gibt.

Mehr Infos finden Sie hier: http://dr-heart.de/herz-und-fusball/  

Alle Rechte vorbehalten

• Das Video darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Operationsmitschnitte, Vorträge, Interviews oder andere medizinische Videos hochladen und mit Kollegen teilen.

Hochgeladen von