Zellzyklus

5 Wertungen (4.4 ø)
4800 Aufrufe

Dieses Video dient als kleine Wiederholung und Einleitung zum Thema molekulare Genetik.

Alle Rechte vorbehalten

• Das Video darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
M. W.
Hallo, insgesamt ist der Film sehr schön. Es befindet sich ein Fehler in der Synthesephase. Durch die Replikation wird nicht der diploide (2n) Chromosomensatz verdoppelt, sondern die Einschromatidchromosomen werden wieder zu zwei Chromatidchromosomen (semikonservative Replikation führt zu zwei identischen DNA-Molekülen, die am Centromer miteinander in Verbindung stehen). 4n Chromosomensätze können vorkommen (z. B. bei Pflanzen), wenn der Spindelapparat die Trennung nicht vollzieht (Nondisjunction) und dadurch diploide Gameten entstehen, sodass nach der Befruchtung 4n Zellen (Zygoten) gebildet werden. Treten diese in den Zellzyklus ein, so ist der Chromosomensatz zu jeder Phase 4n. Im Normalfall während des gesamten Zellzyklus: 2n (diploid) Mit freundlichen Grüßen M. W.
#1 am 01.02.2017 von M. W. (Gast)
  0
Operationsmitschnitte, Vorträge, Interviews oder andere medizinische Videos hochladen und mit Kollegen teilen.

Hochgeladen von