PR: Medizin Crashkurs - Differentialdiagnose

16 Wertungen (2.56 ø)
3917 Aufrufe

Thomas Schnura

Als Differentialdiagnose (DD) bezeichnet man die Gesamtheit aller Diagnosen, die alternativ als Erklärung für die erhobenen Symptome (Krankheitszeichen) oder medizinischen Befunde in Betracht zu ziehen sind.

Während eine sichere Diagnose gestellt werden kann, wenn die Symptome und Befunde spezifisch für diese Diagnose sind, ist weit häufiger nur eine Differential- oder Ausschlussdiagnose möglich, bei der durch weitere Untersuchungen alle anderen in Frage kommenden Erklärungen ausgeschlossen werden.

Im praktischen Vorgehen berücksichtigt man gewöhnlich zuerst solche Diagnosen, die im Falle einer körperlichen Krankheit akut lebensbedrohlich wären. Anschließend richtet sich die Auswahl weiterer diagnostischer Maßnahmen nach der Wahrscheinlichkeit, Therapierbarkeit und Bedrohlichkeit der verbleibenden Differentialdiagnosen und dem mit der Maßnahme verbundenen Aufwand und Risiko.

Der Vorgang endet, wenn nur noch eine Diagnose in Frage kommt. Schwerpunktmäßig werden folgende Krankheitssymptome unter differentialdiagnostischer Sicht abgeklärt: Bauchbeschwerden, Diarrhoe, Dysphagie, Dyspnoe, Hypertonie, Husten, Thoraxschmerz, Bluterbrechen, Ikterus.

(Laufzeit: 155 Min.)

Mehr Infos unter www.loadmedical.com

Alle Rechte vorbehalten

• Das Video darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Operationsmitschnitte, Vorträge, Interviews oder andere medizinische Videos hochladen und mit Kollegen teilen.

Hochgeladen von