PR: Allergien bei Kindern - Ganzheitsmedizin

2 Wertungen (5 ø)
1419 Aufrufe

Dr. med. Sigrid Flade

Jedes vierte Kind leidet heute an einer Allergie. Immer häufiger sind schon Säuglinge von einer quälenden Form der Neurodermitis betroffen, später stellen sich Heuschnupfen oder gar Asthma ein: eine alarmierende Entwicklung, die nicht nur die natürliche Lebensfreude des Kinder beeinträchtigt, sondern auch die Gefahr eines lebenslangen Leidens heraufbeschwört.

Wie kann hier die Naturheilkunde helfen?

In erster Linie werden die körpereigenen Heilkräfte unterstützt und das Immunsystem so umgestimmt, dass es nicht mehr überschießend auf harmlose Auslöser aus der Umwelt reagiert ( z.B. Pollen, Staub oder Nahrungsmittel). Grundlage hierfür ist eine Ernährungsumstellung mit dem Vermeiden der versteckten Allergene aus der Nahrung, vor allem Kuhmilch.

Die Autorin gibt wertvolle Hinweise für eine allergenfreie Ernährung und für die Gestaltung einer allergenarmen Umgebung. Sie sehen, wie Homöopathie, die Behandlung mit Eigenblut, Bioresonanz, Interferenzstrom und Magnetfeldtherapie helfen können Ihr Kind von seinen quälenden Symptomen zu befreien.

Dabei gilt: je früher diese naturheilkundlichen Therapien zum Einsatz komme, desto rascher der Erfolg. Dr.Sigrid Flade war über 20 Jahre als Oberärztin an einer großen Münchner Kinderklinik tätig und gründete dort eine Sprechstunde für die Biologische Medizin. Seit über 15 Jahren betreibt sie eine naturheilkundlich Praxis mit dem Schwerpunkt der biologischen, ganzheitlich orientierten Allergiebehandlung.

Näheres unter www.loadmedical.com

Alle Rechte vorbehalten

• Das Video darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Operationsmitschnitte, Vorträge, Interviews oder andere medizinische Videos hochladen und mit Kollegen teilen.

Hochgeladen von