Ein Fall von Darmtuberkulose die wie Morbus Crohn erscheint (1 von 12)

3 Wertungen (4 ø)
4912 Aufrufe

Diese 26-jährige Frau, die sich vor zwei Jahren einer Hysterektomie unterzog, präsentiert hier eine bilaterale Salpingo-Oophorektomie aufgrund eines Zervixkarzinoms. Die Patienten erschien vor 10 Monaten mit starken rechtsseitigen Bauchschmerzen und Gewichtsverlust. Ihr Bluttest für Aids war positiv.

Darüber hinaus hatte die Patientin über mehrere Episoden Fieberschübe und ist anorektisch. Ein klinischer Befund dieser Patienten bestätigte außerdem Oropharyngeale Candidose.

Es handelt sich um einen Fall von isolierter Darmtuberkulose, bei dem die erste Diagnose eine Andeutung von Morbus Crohn war. Computertomographie Befunde jedoch erhöhten die Wahrscheinlichkeit der Darmtuberkulose. Der Nachweis von säurefesten Stäbchen in Biopsien bestätigte die Diagnose. Dieser Fall unterstreicht die Notwendigkeit der Bewusstmachung von Darmtuberkulose in der Differenzialdiagnose von chronischen Darmerkrankungen.

Alle Rechte vorbehalten

• Das Video darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Operationsmitschnitte, Vorträge, Interviews oder andere medizinische Videos hochladen und mit Kollegen teilen.

Hochgeladen von

Julio Murra-Saca

Arzt | Ärztin (Innere Medizin - Gastroenterologie)

Alle Videos