Tumordiagnostik mit dem PET/CT

19 Wertungen (3 ø)
4902 Aufrufe

Bildgebende Verfahren sind für die Diagnostik von Krebserkrankungen von entscheidender, sogar lebenswichtiger Bedeutung.

Mit der Zusammenführung der Positronen-Emissions-Tomografie und der Computertomographie im sogenannten PET/CT steht den Medizinern eine neue Methode zur Verfügung, bestimmte Stoffwechselvorgänge exakt im Körper zu lokalisieren - ein unschätzbarer Vorteil für die Tumordiagnostik, da Krebszellen einen besonders starken Glukosestoffwechsel aufweisen.

In diesem Interview spricht Moderatorin Theresa von Tiedemann mit Prof. Dr. Walter Gross-Fengels, Chefarzt der Radiologie in der Asklepios Klinik Harburg, über die Funktion, die Möglichkeiten und Grenzen der neuen Technik.

Mehr Infos: Asklepios Klinik Harburg - Diagnostische und interventionelle Radiologie

Alle Rechte vorbehalten

• Das Video darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Ein sehr informativer und professioneller Bericht Danke
#1 am 27.05.2014 von Gast (Gast)
  0
Operationsmitschnitte, Vorträge, Interviews oder andere medizinische Videos hochladen und mit Kollegen teilen.

Hochgeladen von