Gutartige Prostatavergrößerung

19 Wertungen (3.53 ø)
6654 Aufrufe

Mit zunehmendem Alter wächst bei den meisen Männern die Vorsteherdrüse (Prostata). Das beginnt etwa ab dem 45. Lebensjahr. Mediziner sprechen dabei von der benignen Prostatahyperplasie (BPH), also vom gutartigen Wachstum der Prostata.

Doch "gutartig" heißt nicht, dass die BPH nicht zu Problemen führt. Im Gegensatz zum Prostatakrebs (Prostatakarzinom), der vorwiegend in der äußeren Zone der Vorsteherdrüse wächst, entwickelt sich die gutartige Vergrößerung innen, um die Harnröhre herum. Oft kommt es so zu einer ringförmigen Einengung der Harnröhre und damit zu Problemen beim Wasserlassen.

In diesem Video erläutert Professor Dr. Andreas Gross, Leiter der Urologie der Asklepios Klinik Barmbek und weltweit renommierter Spezialist für die Laserbehandlung der Prostata, die Vor- und Nachteile der einzelnen Behandlungsverfahren und für wen welche Therapie in Frage kommt.

Mehr Infos: Asklepios Klinik Barmbek - Urologie

Alle Rechte vorbehalten

• Das Video darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Gast
Sehr informativ, auch die prozentuale Zunahme dieser Erkrankung -mehr oder minder altersabhängig. Interesant wäre deshalb auch zu erfahren, bis zu welchem Alter ansonsten altersgerecht gesunde Menschen operiert werden. Gruß Lutz
#2 am 02.11.2017 von Gast
  0
BPop
Ich interessiere mich für benigne Prostatavergrößerung und freue mich, dass Sie Videoberichte zu dem Thema produziert haben. Professor Groß wirkt in dem Beitrag kompetent, jedoch enttäuscht die Moderatorin Theresa von Tiedemann leider, da sie nicht auf die Antworten von Prof Groß eingeht: auf seine Aussage, dass ab dem 60. Lebensjahr die Hälfte aller Männer eine vergrößerte Prostata hätten, erwidert sie dass ab dem 70. Lebensjahr die Hälfte aller Männer eine vergrößerte Prostata hätten. Frau von Tiedemanns Bemerkung ist nicht als Widerspruch zu Prof Groß formuliert, sondern steht als unzusammenhängende Aussage da. Nun frage ich mich, ob Frau Teichmanns Aussage doch als Widerspruch gedacht war. Was ist richtig: haben die Hälfte aller Männer ab 60 oder ab 70 eine vergrößerte Prostata?
#1 am 19.05.2015 von BPop (Gast)
  0
Operationsmitschnitte, Vorträge, Interviews oder andere medizinische Videos hochladen und mit Kollegen teilen.

Hochgeladen von