Narbenlose Bauch-OP - Operation der Zukunft?

8 Wertungen (3.5 ø)
3564 Aufrufe

Minimal-invasive Operationen, zum Beispiel zur Entfernung der Gallenblase, sind heute in den meisten Kliniken der Standard. Diese auch Schlüsselloch-Chirurgie genannten Methoden haben die früher gebräuchlichen offenen Operationen mehr und mehr verdrängt, die Patienten profitieren von schnellerer Genesung und kleineren Narben.

Inzwischen gibt es sogar Techniken, die es den Chirurgen erlauben, durch natürliche Körperöffnungen wie die Vagina oder allein durch den Bauchnabel in den Bauchraum des Patienten zu gelangen. Zwar bleiben den Patienten so sichtbare Narben erspart, doch wird dieser Vorteil durch Nachteile an anderer Stelle erkauft?

Welche Weiterentwicklungen tatsächlich sinnvoll sind, erörtert Moderatorin Theresa von Tiedemann in diesem Video mit Dr. Thomas Mansfeld, Chefarzt der Viszeralmedizin in der Asklepios Klinik Wandsbek in Hamburg.

Mehr Infos: Asklepios Klinik Wandsbek - Viszeralmedizin

Alle Rechte vorbehalten

• Das Video darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Operationsmitschnitte, Vorträge, Interviews oder andere medizinische Videos hochladen und mit Kollegen teilen.

Hochgeladen von