Männergesundheit-Vorsorge aus Sicht des Urologen

1 Wertungen (1 ø)
2435 Aufrufe

Trotz gleicher medizinischer Versorgungsmöglichkeiten sterben Männer im Schnitt sechs bis sieben Jahre früher als Frauen. Statistiken zeigen, dass insbesondere tödliche Unfälle, Suizide, Tumorerkrankungen oder auch Vergiftungen Männer wesentlich häufiger betreffen als Frauen. Doch welche Gründe haben diese fatalen Unterschiede? Dr. med. Claus Brunken, leitender Arzt der Abteilung Urologie der Asklepios Klinik St. Georg, macht deutlich: Es ist ein grundsätzlicher Mangel an Gesundheitsbewusstsein auf Seiten der Männer, der sich unter anderem in ungesunder Ernährung, Übergewicht, zu wenig Bewegung und mangelnder Teilnahme an Vorsorgeuntersuchungen manifestiert. Brunken weist zudem darauf hin, dass das bisher fehlende Gesundheitsbewusstsein schon bei Jungen in der Grundschule geweckt werden sollte, um ein Umdenken zu ermöglichen.

Mehr Infos: Urologie - Asklepios Klinik St. Georg

Alle Rechte vorbehalten

• Das Video darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Operationsmitschnitte, Vorträge, Interviews oder andere medizinische Videos hochladen und mit Kollegen teilen.

Hochgeladen von

Dr. med. Claus Brunken - Asklepios Klinik St. Georg