Tiefe Hirnstimulation bei Parkinson

6 Wertungen (4.67 ø)
4265 Aufrufe

Die moderne funktionelle Neurochirurgie ermöglicht es, Krankheitsbilder operativ anzugehen, die bisher allein medikamentös behandelt werden konnten. Die tiefe Hirnstimulation beim Morbus Parkinson ist ein eindrucksvolles Beispiel. Eine kleine Elektrode stimuliert die geschädigten Hirnareale direkt elektrisch und vermag so die Symptome deutlich zu lindern.

Quelle: UniMedizin Mainz/YouTube

Alle Rechte vorbehalten

• Das Video darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Operationsmitschnitte, Vorträge, Interviews oder andere medizinische Videos hochladen und mit Kollegen teilen.

Hochgeladen von