Immunsuppression und Schwangerschaft

5 Wertungen (3.8 ø)
3414 Aufrufe

Die vor allem bei Rheuma-Erkrankungen eingesetzten Medikamente zur Abschwächung der Immunabwehr haben so vielfältige Wirkungen im Körper des Patienten, dass sich viele junge Rheumapatientinnen mit Kinderwunsch fragen, ob diese Therapie mit einer Schwangerschaft vereinbar ist. Mehr über die Möglichkeiten und Gefahren einer Schwangerschaft unter einer solchen Therapie sowie Strategien, einen Kinderwunsch ohne Gefährdung von Mutter und Kind zu ermöglichen, erfahren Sie in diesem Gespräch, das Moderatorin Theresa von Tiedemann mit dem Rheumatologen und Immunologen Dr. Keihan Ahmadi-Simab aus der Asklepios Klinik Altona geführt hat.

Mehr Infos: Asklepios Klinik Altona: Rheumatologie 

Alle Rechte vorbehalten

• Das Video darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
anna
ich hatte eine schwere geburt musste sehr leiden habe lupus
#1 am 13.11.2016 von anna (Gast)
  0
Operationsmitschnitte, Vorträge, Interviews oder andere medizinische Videos hochladen und mit Kollegen teilen.

Hochgeladen von

Dr. Keihan Ahmadi-Simab - Asklepios Klinik Altona