Hautkrebs nach Sonnenbrand

14 Wertungen (4.29 ø)
7020 Aufrufe

Hautkrebs ist das Schreckgespenst aller Sonnenanbeter, und das nicht ohne Grund: Allein am malignen Melanom, der gefährlichsten aller Hautkrebsarten, sterben in Deutschland pro Jahr etwa 3.000 Menschen; 14.000 Neuerkrankungen des „schwarzen“ Hautkrebses kommen jährlich hinzu. Weitere 118.000 Menschen erkranken zudem jährlich neu am „weißen“ Hautkrebs - auch dies meist eine Spätfolge von Sonnenbränden.

„Die Zahl der Hautkrebs-Erkrankungen hat in den vergangenen 50 Jahren drastisch  zugenommen“, sagt Professor Dr. Christian Sander, Chefarzt der Eduard-Arning-Klinik für Dermatologie und Allergologie an der Asklepios Klinik St. Georg. Und er fügt warnend hinzu: „Die Menschen gehen häufiger in die Sonne. Jeder Sonnenbrand wird gespeichert - die Haut verzeiht nichts.“ In diesem Video spricht Professor Sander zunächst ausführlich über die Ursachen und die modernen Behandlungsformen des weißen und schwarzen Hautkrebses. Auch das Thema Prävention kommt ausführlich zu Sprache.

Mehr Infos: Eduard-Arning-Klinik für Dermatologie und Allergologie 

Alle Rechte vorbehalten

• Das Video darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Operationsmitschnitte, Vorträge, Interviews oder andere medizinische Videos hochladen und mit Kollegen teilen.

Hochgeladen von

Dr. Christian Sander - Asklepios Klinik St. Georg