Palpatorischer Augendruck

14 Wertungen (3.93 ø)
6245 Aufrufe

Der intraokulare Augendruck kann auch palpatorisch geschätzt werden. Bei Abwärtsblick legt der Untersucher beide Zeigefingerspitzen auf das Oberlid. Abwechselnd wird nun ein sanfter Druck auf den Bulbus ausgeübt. Bei normalem intraokularen Augendruck lässt sich so der Bulbus  leicht eindrücken. Bei hohem intraokularen Augendruck ist der Bulbus härter und nicht mehr eindru?ckbar.

Quelle: EyeExam/Medizinische Universität Wien

Alle Rechte vorbehalten

• Das Video darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Gast
Netzhaut
#1 am 13.06.2016 von Gast
  0
Operationsmitschnitte, Vorträge, Interviews oder andere medizinische Videos hochladen und mit Kollegen teilen.

Hochgeladen von

EyeExam - Oliver Findl