Hornhautsensibilität

3 Wertungen (4.33 ø)
2569 Aufrufe

Die Exophthalmometrie nach Hertel dient der Bestimmung der Tiefenlage des Augapfels in der Augenhöhle. Zwei um 45° geneigte Spiegel sind an einem Maßstab angebracht. Einer davon ist entlang des Maßstabes verschiebbar. Von vorne ist beidseits eine mm Skala sichtbar und über die Spiegel kann die Tiefenlage der beiden Augäpfel gemessen werden.
Die Spiegel werden nun so weit voneinander verschoben, dass das Gerät mit den beiden Sporen
seitlich an den lateralen Orbitakanten dicht angelegt werden kann. Der Abstand des Hornhautscheitels von der seitlichen Orbitakante ist u?ber die Spiegel sichtbar und wird mittels Skala abgelesen. In diesem Beispiel besteht ein Enophthalmus des linken Auges, das einige mm tiefer als das rechte Auge liegt.

Quelle: EyeExam/Medizinische Universität Wien

Alle Rechte vorbehalten

• Das Video darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
warum habe ich immer rote Augen?
#1 am 31.08.2012 von Gast (Gast)
  0
Operationsmitschnitte, Vorträge, Interviews oder andere medizinische Videos hochladen und mit Kollegen teilen.

Hochgeladen von

EyeExam - Medizinische Universität Wien