Moderne Wundversorgung

58 Wertungen (3.74 ø)
22875 Aufrufe

Moderne Wundversorgung bietet oftmals Vorteile zur klassischen Versorgung. Der Film zeigt einige Anwendungsbeispiele.

Haut
Die Haut des Menschen wiegt durchschnittlich etwa 14 kg und macht damit ungefähr 20 Prozent des Gesamtkörpergewichts aus. Sie enthält ein Viertel des im Körper gespeicherten Wassers.

Krankheitsbild: Akute und Chronische Wunden
Akute Wunden kennt jeder aus dem Alltag: Stich-, Schnitt- oder andere Verletzungen schädigen das Gewebe, eine Wunde entsteht, Gewebeflüssigkeit oder Blut tritt aus. Je nach Tiefe und Beschaffenheit der Wunde sollte ein Arzt hinzugezogen werden - vor allem, um unnötige Infektionen zu vermeiden.

Wenn die körpereigenen Wundheilungsmechanismen gestört sind und die Gewebeverletzung nicht innerhalb von acht Wochen nach ihrem Entstehen abheilt, spricht man von chronischen Wunden. Häufig verhindern Durchblutungsstörungen, Zuckerkrankheit oder Immunschwäche eine schnelle Heilung. In Deutschland leiden ca. vier Millionen Menschen unter chronischen Wunden.

Innovative Technologie

Traditionelle Verbände wie Mullkompressen oder auch befeuchtete Gaze trocknen aus und können mit dem Wundgrund verkleben. Die häufig notwendigen Verbandwechsel. sind für die Patienten oft schmerzhaft und erhöhen das Infektionsrisiko.

Bei der feuchten Wundversorgung hingegen wird in allen Wundheilungsphasen ein günstiges feuchtes Wundmilieu geschaffen und aufrechterhalten. Sie imitieren die Verhältnisse in einer geschlossenen Blase, fördern die Reinigung, Granulation und Epithelisierung der Wunde und ermöglichen so die schnellere Heilung.

Quelle: BVMed

Alle Rechte vorbehalten

• Das Video darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Gast
Aseptischer Verbandswechsel bei der Verbrennungspatienten durch Chefarzt mit langärmeligen Kittel und Armbanduhr?? Ist das hygienisch korrekt?
#5 am 13.04.2016 von Gast
  0
Das Thema ist sehr gut dargestellt, kompakt, viele nützliche Infos, kann ich nur weiterempfehlen. Das Video werde ich meinen Mitarbeitern zeigen
#4 am 07.09.2011 von Gast (Gast)
  0
Guter Beitrag, lernen wir daraus, denken wir um und wir werden Erfolge haben
#3 am 24.01.2011 von Gast (Gast)
  0
Sehr guter Beitrag, aus dem hervorgeht, wie wichtig eine moderne und zeitgemäße Wundversorgung ist und wie antiquiert vielerorts noch behandelt wird. Der Bogen vom Ulcus cruris bis zur Decubitusprophylaxe im Deutschen Herzzentrum Berlin ist allerdings überspannt. C Eisele Wundexpertin
#2 am 18.02.2010 von Gast (Gast)
  0
Gute Erklärung und Darstellung, bis auf die erste Wunde die für diesen hier verwendeten Verband absolut zu feucht war, leider schlechtes Beispiel für gute Sache. Müller- Wundexpertin
#1 am 27.11.2009 von Gast (Gast)
  0
Operationsmitschnitte, Vorträge, Interviews oder andere medizinische Videos hochladen und mit Kollegen teilen.

Hochgeladen von

Nichtmedizinische Berufe

Alle Videos