Vena jugularis - Thrombose

8 Wertungen (2.88 ø)
15941 Aufrufe

Die Vena jugularis externa ist eine öberflächlich (epifaszial) gelegene Vene im Halsbereich.

Die Vena jugularis externa formiert sich innerhalb der Ohrspeicheldrüse (Glandula parotis) in der Höhe des Kieferwinkels aus kleineren Zuflussvenen, unter anderem der Vena auricularis posterior. Sie zieht zwischen dem Platysma und dem Musculus sternocleidomastoideus nach kaudal zur Mitte der Clavicula. Dort durchstösst sie die tiefe Halsfaszie und mündet anterior oder lateral des Musculus scalenus anterior in der Vena subclavia.

In der kranialen Hälfte ihres Verlaufs läuft die Vena jugularis externa parallel zum Nervus auricularis magnus. Etwa 4 cm oberhalb der Clavicula findet sich oft eine Erweiterung der Vene, die man auch als Sinus bezeichnet. Sie enthält eine Venenklappe.

Quelle: Sonografie-Atlas

Alle Rechte vorbehalten

• Das Video darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Operationsmitschnitte, Vorträge, Interviews oder andere medizinische Videos hochladen und mit Kollegen teilen.

Hochgeladen von